Hallo

Archiv für die Kategorie 'Allgemein'

Back on stage

26. Juni 2022

Chorisma „Back on stage“

Mit einem Konzert, das unter die Haut ging, meldete sich Chorisma auf der Bühne zurück. Zum Auftakt des Lautersteiner Stadtfestes präsentierte sich der Chor auf den Punkt vorbereitet und bestens gelaunt mit Gospels aus dem bisherigen Chorrepertoire aber auch mit neuen Songs, die allesamt mit großer Intensität vorgetragen wurden und durchweg begeisterten Applaus ernteten.

Die beeindruckend große Zahl an Solistinnen und Solisten und der ausgewogene Gesamtklang des Chores bewies, dass der Chor über die bittere Coronazeit nichts an Qualität eingebüßt hat. Bewusst hatte der Chor dieses Mal auf Chormikrofone verzichtet und ganz auf die wunderbare Akustik der Weißensteiner Kirche gesetzt. Dieses Konzept ging auf, zumal die Band zurückhaltend und präzise den Chorklang in Szene setzte. Chorisma konzertierte zum ersten Mal mit dieser Zusammensetzung der Band: Sylvia Schmid, E-Piano, Boris Celikovic, Gitarre, Axel Renfftlen, Bass und Philipp Holweber, Schlagzeug.

Eine besondere Freude bereitete am Ende des Konzerts Bürgermeister Michael Lenz den Darbietenden, indem er anerkennende Worte für das Durchhaltevermögen des Chores über die vergangenen zwei Jahre und für das gelungene Konzert fand. Im Namen der Kommunalen Bürgerstiftung Lauterstein überreichte er Chorleiterin Elke Lang eine Gabe zur Förderung der Chorarbeit. Mit einem Geschenk der Stadt Lauterstein gratulierte er außerdem dem Chor zum 30-jährigen Chorjubiläum, das bereits 2020 hätte stattfinden sollen und lud alle Konzertbesucher zum anschließenden Umtrunk an die Stadtfesttheke ein, die von einem Stadtfestteam organisiert wurde.

Auch der Chor bedankt sich herzlich bei allen HelferInnen, die im Anschluss an das Konzert diesen stimmigen Ausklang möglich gemacht haben. Ein herzliches Dankeschön geht auch an die Kirchengemeinde Maria Himmelfahrt für die beheizte Kirche, die den Chor in der Coronazeit beherbergte.

Nach der Sommerpause werden die Proben wie üblich im Haus der Kirchengemeinde in Weißenstein wieder aufgenommen. Die erste Probe findet dort am Dienstag, 13.09.2022 um 19:45 Uhr statt.

Neue Sängerinnen und Sänger sind willkommen.

Kontakt: elang@chorisma.com.

Vielen Dank auch an Manuel Brühl für die Bereitstellung der tollen Bilder.

 

 

  • Allgemein
  • Kommentare deaktiviert für Back on stage

Chorisma singt auf dem Katholikentag

22. Mai 2022

Der 102. Deutsche Katholikentag hat von Mittwoch, den 25.05.2022 bis Sonntag, den 29.05.2022 in Stuttgart stattgefunden. Diese Veranstaltung wurde am Mittwoch mit einem Abend der Begegnung eröffnet. Dazu gab es viele kulinarische Angebote und vor allem viele musikalische Beiträge auf den verschiedenen Open-Air-Bühnen in der Innenstadt.
Chorisma präsentierte auf der Bühne am Schillerplatz Gospels und Spirituals. Hier ein paar Eindrücke:

 

 

 

  • Allgemein
  • Kommentare deaktiviert für Chorisma singt auf dem Katholikentag

Chorisma Corona-Projekt: „Nothing else matters“

22. Juli 2021

Am 16. Juli 2020 hätte Chorisma gerne sein 30-jähriges Jubiläum mit einem Open-Air-Konzert im Städtle in Weißenstein fulminant gefeiert. Doch machte Corona einen dicken Strich durch die Rechnung. Als sich schließlich abzeichnete, dass es auch in 2021 die Pandemielage nicht zulassen würde, die Chorproben wieder aufzunehmen und ein umfangreiches Konzertprogramm vorzubereiten, entschloss sich der Chor zu einem Corona-Chorprojekt. Ein Titel des geplanten Konzertes sollte als Musikvideo aufgenommen und mittels YouTube ein Signal senden, dass der Chor nach wie vor motiviert und lebendig auch in einer solch schwierigen Zeit das Miteinander und das gemeinsame Singen pflegt, wenn auch auf ganz andere Weise als jemals geahnt.

Mit Nicole Fock, NF-Media, auch bekannt als Nici Nightingale, wurde eine engagierte und qualifizierte Produzentin für das Chorprojekt gewonnen.

Der Song „Nothing else matters“, für gemischten Chor und Band arrangiert von Rebecca Lang, wurde mittels Online-Chorproben und Übetracks einstudiert und mehr als zwei Drittel des Chores wagten es, ihre Stimme einzusingen. Die bewährte Chorisma-Band (Andi Zanker, Axel Renfftlen, Achim Langner und Michael Hauser) spielte den Soundtrack ein. Uwe und Lisa Franke schrieben ein Drehbuch für die Video-Aufnahmen und Familie Kage, Institut für Mikrofotografie, konnte dazu gewonnen werden, das Außengelände des Schlosses Weißenstein und die Schlosskapelle als Drehorte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Ihnen gilt unser besonderer Dank!

Alle Mitwirkenden beteiligten sich ehrenamtlich und mit viel Zeit und Energie an diesem ungewöhnlichen und für alle gänzlich neuen Projekt.

Ebenso bedanken wir uns bei der Kommunalen Bürgerstiftung Lauterstein für die finanzielle Unterstützung.

Bei der Diözese Rottenburg-Stuttgart konnte Chorisma über das Förderprogramm Chöre kontern Corona weitere Mittel zur Finanzierung des Chorprojekts erhalten.

Wir haben ganz fest vor, unser Chorisma-Jubiläums-Open-Air-Konzert im nächsten Jahr nachzuholen und mit euch allen zu feiern!

 

 

 

  • Allgemein
  • Kommentare deaktiviert für Chorisma Corona-Projekt: „Nothing else matters“

Mein Sohn Jesus

16. April 2018

Das Musical ging in die zweite Runde und Chorisma hatte am 13.04.2019 in Ulm und am Ostermontag, den 22.04.2019 in der Oberhofenkirche in Göppingen zwei tolle Auftritte vor begeistertem Publikum.

Nach der gelungenen und erfolgreichen Premiere am Karfreitag, den 30. März 2018 in der ausverkauften Katholischen Kirche in Nenningen begeisterte Chorisma erneut vor einem tollen Publikum in der randvollen Heilig-Kreuz Kirche in Uhingen am Samstag, 21. April 2018.

Hier geht es zum Zeitungsartikel der NWZ von der Uraufführung in Nenningen: Artikel aus der NWZ
 

Vielen Dank an Manuel Brühl fürs Aufnehmen und Bereitstellen der Bilder.


Mein Sohn Jesus – das Gospelmusical:

Wir schreiben das Jahr 753 nach Gründung Roms. Die 14 jährige Maria ist schwanger, ohne mit einem Mann Sex gehabt zu haben. In einem Stall in Bethlehem bringt sie einen gesunden Sohn zur Welt. Mit ihrem 70 Jahre alten Mann flieht sie aus Angst vor staatlicher Willkür nach Ägypten. Sie ahnt nicht, dass ihr Säugling später sowohl von der geistlichen Elite als auch vom gesellschaftlichen Establishment als Bedrohung der inneren Sicherheit angesehen werden wird. In einem fingierten Schauprozess wird er zum Tod verurteilt. Hilflos muss Maria ansehen, wie ihr geliebter Sohn am Kreuz stirbt. Es fällt ihr schwer zu glauben, dass sich die Weltgeschichte an diesem Tag neu ausrichtet.

In seinem neuen Musical „Mein Sohn Jesus“ erzählt Chorisma das Leben Jesus aus Sicht seiner Mutter, die im Spannungsfeld zwischen göttlicher Prophezeiung, mütterlichen Gefühlen und Angst um ihren Sohn lebt. Nach „Beyond Doubt“, „Walking to Heaven“ und „Hope“ wieder eine Eigenproduktion mit fetzigen Gospels und einer Handlung mit Gänsehautfeeling, musikalisch getragen von der bewährten Chorisma-Rockband – hier gibt es noch mehr Infos…

 

 

 

 

 

 

  • Allgemein
  • Kommentare deaktiviert für Mein Sohn Jesus

„You raise me up“ – Mitreißendes Open-Air Konzert im Donzdorfer Schlosshof

5. Juni 2017

Am Freitag, den 21. Juli 2017 hatte der weit über das obere Filstal bekannte Gospelchor Chorisma aus Weißenstein zum Pre-Opening des Donzdorfer Stadtfestes geladen. Der milde Sommerabend, das malerische Schloss und der riesige Zelthimmel, der sich hoch über den Schlosshof spannte, gaben den perfekten Rahmen für ein begeisterndes Konzert, mit dessen Erlös der Chor die Donzdorfer Flüchtlingshilfe unterstützt.

Bereits beim ersten Song „Free your Soul“ sprang der Funke vom Chor auf die Zuhörer über. Es folgte ein Feuerwerk moderner Gospel, vom vor Begeisterung sprühenden Chor und seiner eingespielten Rockband perfekt in Szene gesetzt. Kurze witzige Anmoderationen regten immer wieder zum Schmunzeln an. Bei „People get ready“ formte Chorleiterin Elke Lang aus den ca. 200 bestens gelaunten Zuhörern einen großen vierstimmigen Chor. Mit dem von den Wise Guys bekannten Rapp „Es ist Sommer“ entließ Chorisma seine Gäste in die Pause. Dank der Bewirtung durch den Tennisclubs Donzdorf und TG Reichenbach musste niemand dursten.

Die Pause wurde abrupt durch eine Durchsage des Veranstalters beendet. Gesucht wurde der im Schlosskeller lebende rote Löwe, der überraschend ausgebrochen war. Während der Chor „The Lion sleeps tonight“ sang, wurde dieser zum Glück gesehen und wieder eingefangen. Nachdem Chorisma im ersten Teil seines Konzertes einen Querschnitt seines Gospelrepertoires zum Besten gegeben hatte, glänzte der Chor im zweiten Set mit beliebten Popsongs und zeigte so ein weniger bekanntes Bild seines Könnens. Immer wieder wanderte das Solomikrophon von Sänger zu Sänger. Am Ende zählten die erstaunten Zuhörer nicht weniger als zehn Solisten aus allen vier Stimmlagen. Mit besonders viel Applaus bedacht wurden der rockig präsentierte Flashmob „Every Praise“, der R. Kelly Hit „I believe I can fly“ und „California Dreaming“ von den Mamas & Papas.

Mit seinem Lieblingssong, dem Gospel-Medley arrangiert vom Schweden Joakim Arenius, wollte Chorisma das Konzert beschließen. Doch das begeisterte Publikum hatte noch lange nicht genug und auch der Wettergott wollte noch eine Zugabe. Erst nach „Thank you for the Music“ und „Oh when the Saints“ durfte der Chor die Bühne verlassen, begleitet von anhaltendem Applaus.

„Wir standen in ständigem Kontakt mit Petrus“, so Elke Lang schmunzelnd. Die meisten Gäste waren gerade zu Hause, als der Himmel seine Schleusen öffnete.

chorisma-you-raise-me-up-0001

 

 

  • Allgemein
  • Kommentare deaktiviert für „You raise me up“ – Mitreißendes Open-Air Konzert im Donzdorfer Schlosshof

Nächste Einträge »